Neues Projekt #Mantel

 


Da bin ich doch glatt beim Blog-hoppsen über den Mantel Sew Along  von Anke/Grenzgänger-Design gestolpert, aufmerksam habe ich ihren Beitrag gelesen und mich dabei gefragt, ob ich denn nun auch einen Mantel bräuchte und wenn welche Art Mantel?

Netterweise wird das unter anderem bei diesem "ersten Treffen" geklärt, also nicht nur ob man einen Mantel nähen will, sondern welches Modell sowie auch welchen Stoff man dann verwenden möchte. Soweit so gut, klären wir doch erst mal das Problem ob ich überhaupt ein Mantel brauche, der Kleiderschrank sagt, es sind zwei Mäntel vorhanden wobei der eine zu groß und der andere etwas spack sitzt. Beide sind, so muss ich zu meiner Schande gestehen, gekauft.

Brauchen oder doch nur wollen?

Mittlerweile unterscheide ich zwischen *haben-wollen* und *wirklich-brauchen* , was wiederum bedeutet das ein Mantel zwar nice wäre, mir würde da so ein fast bodenlanges sehr extravagantes Modell mit einem großen Schalkragen vorschweben. Mein Alltag sagt aber das es eher etwas robustes, weniger langes und vor allen Dingen sehr praktisches Modell eher angebracht sei. 


Seit längerem steht schon ein Schlupf-Blouson, Windbreaker oder wie auch immer diese Teile jetzt heißen mögen, auf meiner Näh-Liste. Was wäre wenn man ein solches Teil dezent verlängert? In meinem Kopf hatte sich da so eine Version aus einem gut abgelagerten Camouflage Stoff mit knallroten Steppfutter, mit Ärmel aus Lederimitat festgesetzt. Wobei auch gerade ein Gedanke von roten Samtärmeln durch meinen Kopf tanzt. 

Na prima, da hab ich den Salat und will mir so ein Ding nähen, mit Reißverschlüssen an den Seiten, einer großen Tasche vorn auf dem Bauch und eine Kapuze, ja genau ich will eine Kapuze...irgendwo schwirrt auch noch ein Stück Fake-Fur-Nerz rum, das könnte ja auch mal endlich vernäht werden.


Ehrlich das Internet ist so schlimm, überall lauern Gefahren, kurz mal hingeschaut und zack man will an einem Mantel Sew Along teilnehmen. Auf einmal sitzt man zwischen diversen Stoffstapeln, ahnt nichts böses um dann entsetzt festzustellen, wo nimmt man jetzt ein passenden Schnittmuster her? Der Fundus, der schon einem gut sortierten Zeitschriftenladen ähnelt, gibt nichts passendes her. War ja klar, so heißt eben wieder mal *selber-basteln*

☆☆☆



Kommentare